Was Ist Der Unterschied zwischen 500$ und 5.000$ Frenchie?

Wenn Sie bereits entschieden zu kaufen, eine französische Bulldogge Welpe dann finden Sie vielleicht selbst in einem dilemma, wie Sie die beste zu wählen. Wenn ich das Beste sage, meine ich bei der Auswahl des Welpen, der von möglichen Gesundheitsproblemen gereinigt wird, die durch Genetik verursacht werden. Sie möchten sicherlich nicht viel Geld für einen kranken Welpen ausgeben, den Sie alle 2 Wochen zum Tierarzt bringen müssen.,

Es ist wahr, dass ein Frenchie für 500$ gekauft werden kann aber haben Sie sich jemals gefragt, welchen Hund kaufen Sie eigentlich? Wer sind die Eltern dieses Welpen? Haben seine Eltern an gesundheitlichen Problemen gelitten? Ist das ein reinrassiger Franzose? Was können Sie in Zukunft von einem solchen Hund erwarten? Dies könnten nur einige der Fragen sein, die Sie sich stellen sollten.

Lass mich etwas klären. Eine 500 $ französische Bulldogge zu kaufen klingt überhaupt nicht gut. Du solltest besser auf diese sogenannten Züchter aufpassen!,

Wie finde ich einen seriösen französischen Bulldoggenzüchter?

Glücklicherweise ist es heute dank des Internets und der sozialen Netzwerke viel einfacher, einen seriösen Frenchie-Züchter zu finden. Sie können immer nach den Erfahrungen der Leute suchen, wenn Sie einen Hund von bestimmten Züchtern kaufen. Andererseits können Sie auch Ihre Freunde und den Tierarzt um Rat fragen.

Es ist auch wichtig zu wissen, dass seriöse Züchter nie eine große Anzahl von Welpen gleichzeitig haben. Sie produzieren eher 2 oder 3 gesunde französische Bulldoggenwelpen als 6 oder 7. Die Gründe für eine solche Regel sind vielfältig., Es ist einfach nicht wert, Geld zu verdienen und ungesunde Welpen zu produzieren, die eine kurze Lebensdauer haben. Es geht darum, die ethische Art der Zucht und die Liebe zu diesen Hunden zu respektieren.

Warum ist ein französischer Bulldoggenwelpe so teuer?

Wir alle wissen, dass die französische Bulldoggenrasse in vielerlei Hinsicht einzigartig ist. Angefangen von ihrem Aussehen über ihre Ernährung bis hin zur Zucht und Paarung. Sie haben vielleicht nicht für die folgende Tatsache gehört, aber Französisch Bulldoggen sind nicht in der Lage, in einer traditionellen Art und Weise zu paaren., Aufgrund ihrer speziell geformten Hüften und kurzen Beine müssen Frenchie Dams künstliche Befruchtung durchlaufen. Wie Sie sich vorstellen können, sind dies für einen Züchter bestimmte Kosten.

Einen guten Hengst zu finden, stellt ebenfalls eine Herausforderung dar. Sowohl das Gestüt als auch die Hündin müssen völlig gesund sein und alle Papiere haben (einschließlich derjenigen, die ihre Gesundheit betreffen).

Wenn es um Schwangerschaftsteil geht, benötigen schwangere Frenchies eine proteinreiche Diät, um die Welpen mit vielen Vitaminen zu versorgen und die Laktation zu verbessern., Wenn sie über die Zeit für eine Welpenlieferung sprechen, müssen sie einen C-Abschnitt durchlaufen. Aufgrund der großen Köpfe und Schultern der Welpen ist der Geburtskanal der Frau nicht breit genug, um die Wehen zu bewältigen. Deshalb muss das Datum der Operation vor dem erwarteten Liefertermin geplant werden. Andernfalls, wenn die Lieferung beginnt, kann es sowohl für Mama als auch für Babys tödlich sein. In Anbetracht all dieser Tatsachen sind französische Bulldoggenmütter sehr mutig und durchlaufen viele Etappen, bevor sie die Welpen ausliefern.

Die Anzahl der Welpen geht normalerweise von eins bis drei und für einen Züchter sind die Kosten immer gleich., Egal ob ein Dam einen oder drei Welpen trägt, er gibt immer den gleichen Betrag für Chirurgie, Ernährung und Pflege aus.

Wer spielt die Hauptrolle?

Seit der französischen Bulldogge Mütter sind nicht fähig zu stehen, sich auf Ihre Pfoten und kümmern sich um Ihre Kinder, Züchter ist die einzige person, die tatsächlich helfen können, in den ersten zwei Wochen.

Puppy Franzosen müssen gefüttert werden-auf alle 3 Stunden (wie menschliche Babys) und Sie sollte nicht werden Links, mit Mama allein. Leider können gremlin Mütter versehentlich über einige der Welpen legen und eine Tragödie verursachen., Obwohl sie als gute Mütter bekannt sind, sind sie sich nicht bewusst, dass es eine Möglichkeit gibt, die Babys zu verletzen.

Mit anderen Worten, die Aufzucht neugeborener Welpen ist ein 24h-Job. Es gibt immer einen kleinen Kumpel im Wurf, der den Weg zum Essen nicht finden kann. Die Hauptaufgabe des Züchters besteht darin, alle Welpen mit genügend Muttermilch zu versorgen und bestimmte Gesundheitschecks durchzuführen, bevor die Zeit für den Verkauf kommt.

Was ist der Durchschnittspreis eines französischen Bulldoggenwelpen?

Der Preis eines Frenchie-Welpen liegt normalerweise zwischen 1,500-15,000$., Der Preis hängt viel von einer Anzahl von Welpen im Wurf, Fellfarbe und anderen Genen ab. Wenn ich diese Gene sage, meine ich auf einem verdünnten Gen, das die erstaunliche blaue Farbe des Fells beeinflusst.

Es gibt eine falsche Meinung, dass solche Welpen als ungesund gelten. Es ist eigentlich sehr selten, einen Welpen mit einem rezessiven Gen zu besitzen, und ich muss sagen, es ist eine Ehre, einen solchen Welpen zu besitzen. Wenn ein Hund richtig gezüchtet wird und eine ausgezeichnete Gesundheitsgeschichte hat, besteht keine Chance, gesundheitliche Probleme zu entwickeln.

Natürlich geht es in einem Fall, wenn Sie reagieren und investieren Sie in die Gesundheit Ihres Hundes., Es beinhaltet die Bereitstellung eines Frenchie mit der richtigen Ernährung, Pflege und Ausbildung.

Einwickeln

Am Ende liegt es an Ihnen, wo Sie einen Hund kaufen. Um ehrlich zu sein, es ist überhaupt keine leichte Aufgabe. Das Leben mit einem Hund muss für Sie und Ihren Welpen keinen Albtraum darstellen. Denken Sie deshalb schlau! Wenn Sie in Ihren Frenchie-Welpen investieren, investieren Sie in seine Zukunft. Leider haben nicht alle Hunde die Chance, ein gesundes Leben ohne gesundheitliche Probleme zu führen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.