Venofer (eisen saccharose)

Was ist die dosierung für Venofer?

Art der Verabreichung

Venofer nur intravenös durch langsame Injektion verabreichenoder durch Infusion. Die Dosierung von Venofer wird in mg elementarem Eisen ausgedrückt.Jeder ml enthält 20 mg elementares Eisen.

Erwachsene Patienten mit Hämodialyseabhängiger chronischer Nierenerkrankung (HDD-CKD)

Venofer 100 mg unverdünnt als langsame intravenöse Injektion über 2 bis 5 Minuten oder als Infusion von 100 mg verdünnt in maximal 100 ml 0.,9% NaCl über einen Zeitraum von mindestens 15 Minuten pro aufeinanderfolgender Hämodialysesitzung. AdministerVenofer früh während der Dialysesitzung (in der Regel innerhalb der ersten Stunde).Der übliche Gesamtbehandlungsverlauf von Venofer beträgt 1000 mg. Die Venofer-Behandlung wird möglicherweise wiederholt, wenn Eisenmangel erneut auftritt.

Erwachsene Patienten mit nicht dialyseabhängiger chronischer Nierenerkrankung (NDD-CKD)

Venofer 200 mg unverdünnt als langsame intravenöse Injektion über 2 bis 5 Minuten oder als Infusion von 200 mg in maximal 100 ml 0,9% NaCl über einen Zeitraum von 15 Minuten., Verabreichen Sie 5 verschiedene Gelegenheiten über einen Zeitraum von 14 Tagen. Es gibt begrenzte Erfahrung mit der Verabreichung einer Infusion von 500 mg Venofer, verdünnt in maximal 250 ml 0,9% NaCl, über einen Zeitraum von 3,5 bis 4 Stunden an Tag 1 und Tag 14. Die Venofer-Behandlung kann wiederholt werden, wenn Eisenmangel auftritt.

Erwachsene Patienten mit Peritonealdialyseabhängiger chronischer Nierenerkrankung (PDD-CKD)

Venofer in 3 geteilten Dosen, verabreicht durch langsame intravenöse Infusion, innerhalb eines Zeitraums von 28 Tagen verabreichen: 2 Infusionen von jeweils 300 mg über 1,5 Stunden im Abstand von 14 Tagen, gefolgt von einer 400 mg Infusion über 2.,5 Stunden 14 Tage später. Venofer in maximal 250 ml 0,9% NaCl verdünnen. Die Venofer-Behandlung kann wiederholt werden, wenn Eisenmangel auftritt.

Pädiatrische Patienten (2 Jahre und älter) mit HDD-CKD zur Eisenerhaltungstherapie

Zur Eisenerhaltungstherapie: Venofer in einer Dosis von 0, 5 mg/kg, nicht mehr als 100 mg pro Dosis, alle zwei Wochen 12 Wochen unverdünnt durch langsame intravenöse Injektion über 5 Minuten oder verdünnt in 0, 9% NaCl in einer Konzentration von 1 bis 2 mg/ml und über 5 bis 60 Minuten verabreicht. Nicht verdünnen auf Konzentrationen unter 1 mg/mL., Die Venofer-Behandlung kann bei Bedarf wiederholt werden.

Die Dosierung zur Eisenersatzbehandlung bei pädiatrischen Patienten mit HDD-CKD wurde nicht festgelegt.

Pädiatrische Patienten (2 Jahre und älter) mit NDD-CKD oder PDD-CKD, die eine Erythropoetin-Therapie zur Eisenerhaltungstherapie erhalten

Zur Eisenerhaltungstherapie: Venofer in einer Dosis von 0, 5 mg/kg, nicht mehr als 100 mg pro Dosis, alle vier Wochen für 12 Wochen unverdünnt durch langsame intravenöse Injektion über 5 Minuten oder verdünnt in 0 verabreichen.,9% NaCl in einer Konzentration von 1 bis 2 mg / ml und über 5 bis 60 Minuten verabreicht. Nicht verdünnen auf Konzentrationen unter 1 mg/mL. Die Venofer-Behandlung kann bei Bedarf wiederholt werden.

Die Dosierung zur Eisenersatzbehandlung bei pädiatrischen Patienten mit NDD-CKD oder PDD-CKD wurde nicht festgelegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.