Main

Main River, Latin Moenus, Fluß, eine wichtige rechts- (Ost-) bank Nebenfluss des Rheins in Deutschland. Es entsteht bei Kulmbach durch den Zusammenfluss des Weisser (Weißen) Mains, der sich im Fichtelgebirge erhebt, und des Roten (Roten) Mains, der sich am Osthang des Fränkischen Jura erhebt. Der Main fließt südwestlich um das nördliche Ende der Fränkischen Berge nach Bamberg, wo die Regnitz von links in ihn mündet., Von dort fließt der Main nach Süden und Osten zwischen Weinbergen nach Würzburg und dann nach Norden zwischen den waldreichen Spessart-und Odenwaldketten nach Gemünden, wo von rechts die Fränkische Saale mündet. Abrupt nach Süden abbiegen, erhält er bei Wertheim von links den Tauber und fährt weiter nach Westen und dann nach Norden nach Aschaffenburg. Von dort führt ein in der Regel westlicher Verlauf den Fluss durch Frankfurt am Main bis zu seiner Kreuzung mit dem Rhein oberhalb von Mainz nach einem Kurs von 524 km., Der Fluss wurde stromaufwärts nach Bamberg kanalisiert und ist Teil des Main-Donau-Kanals (1992 fertiggestellt), der Rhein und Donau verbindet und eine 3,500 Kilometer lange Wasserstraße von der Nordsee bis zum Schwarzen Meer bildet.

Main

Main, Würzburg, Ger.

Ronaldino

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.