Entwöhnung von Kätzchen

Entwöhnung ist ein großer Schritt im jungen Leben eines Kätzchens. Es passiert, wenn Kätzchen von Muttermilch zu fester Nahrung wechseln. Genauso wichtig ist es, dass ein Kätzchen von der Pflege seiner Mutter zu einer sozial unabhängigeren Katze wechselt. Und wenn Sie mit einer Katze leben, wissen Sie, wie ernst sie diese Unabhängigkeit nehmen!

Der Entwöhnungsprozess beginnt normalerweise, wenn Kätzchen etwa drei bis vier Wochen alt sind,und dauert zwei bis drei Wochen., Wenn Sie ein verwaistes Kätzchen mit der Flasche füttern oder eines, dessen Mutter es nicht füttern kann, kann die Entwöhnung bereits in drei Wochen beginnen.

MUTTER WEIß ES AM BESTEN…

Der Entwöhnungsprozess ist eigentlich sehr gewöhnlich und natürlich, besonders wenn er von der Mutterkatze gehandhabt wird. Wie jede gute Mutter weiß sie instinktiv, was und wann zu tun ist, ohne jemals ein einziges Kätzchen Entwicklungsbuch zu konsultieren. Einer ihrer besten Indikatoren, dass es Zeit ist zu entwöhnen, kommt von ihren Kätzchen selbst. Im Alter von nur wenigen Wochen beginnen sie, ihr Essen zu essen, und sie muss sie wegschieben., Dann beginnt der Übergang zur Unabhängigkeit, der als Entwöhnung bekannt ist.

Während der Entwöhnung sollten Kätzchen so weit wie möglich bei ihren Müttern bleiben. In der Tat kann das plötzliche Wegnehmen eines Kätzchens von ihrer Mutter ihre Gesundheit und Sozialisation negativ beeinflussen. Schließlich ist eine Mutterkatze nicht nur die erste Nahrungsquelle ihrer Kätzchen; Sie ist auch ihre erste Lehrerin und führt sie auf alles, vom Spielen bis zur Beherrschung der Verwendung der Wurfbox – wohl eine wichtigste Sache zu meistern.,

…ABER MUTTER BRAUCHT IHRE RUHE

Um entwöhnende Kätzchen weniger abhängig von Mama (und ihrer Milch) zu machen, legen Sie sie jeweils einige Stunden lang in einen von Mama getrennten Bereich. Stellen Sie sicher, dass dieser Bereich eine Abfallbox und Wasserschalen hat. Auf diese Weise können sich die Kätzchen daran gewöhnen, Zeit ohne ihre Mutter in der Nähe zu verbringen… und hoffentlich Mama Zeit geben, etwas Schlaf nachzuholen.

Kätzchen knabbern im Allgemeinen feste Nahrung im Alter von drei bis vier Wochen, was eine gute Zeit ist, um angefeuchtetes Kätzchenfutter für sie auszugeben., Fügen Sie einfach einen Teil warmes – nicht heißes – Wasser zu drei Teilen trockenes oder Dosenfutter hinzu und wechseln Sie häufig, um Frische zu gewährleisten. Es sollte wie Haferflocken aussehen und wird wahrscheinlich nie auf dem Cover eines Kochmagazins zu sehen sein. Aber sobald Ihr Kätzchen einen Geschmack dafür entwickelt, werden Sie ihr Lieblingskoch.

Wenn Ihr Kätzchen zuerst mit ihrem Essen spielt, es mit den Pfoten schlägt und sogar in die Schüssel tritt, denken Sie daran, dass sie sich an die Idee gewöhnen muss, dass dies wirklich Essen ist… und nicht nur ein fabelhaft unordentliches Spielzeug. Also sei geduldig. Und ein feuchtes Tuch bereit zum Aufräumen haben., Wie menschliche Babys müssen entwöhnende Kätzchen gelegentlich abgewischt werden, also halten Sie sie warm, während sie abtrocknen.

Auch irgendwann könnten Sie versucht sein, nach dem Milchkrug in Ihrem Kühlschrank zu greifen. Das Problem ist, dass das Verdauungssystem Ihres Kätzchens möglicherweise nicht mit Kuhmilch umgehen kann… und keiner von Ihnen wird mit den Ergebnissen zufrieden sein.

DER WECHSEL ZU FESTEM

Wenn sich Ihr Kätzchen daran gewöhnt, festere Nahrung zu sich zu nehmen, verringern Sie allmählich die Wassermenge und erhöhen Sie die Futtermenge jeden Tag., Nach ein oder zwei Wochen erweichter Nahrung sollte sie über die haferflockenähnliche Nahrungsstufe hinausgehen und glücklich nur leicht angefeuchtetes Essen kauen. Zu diesem Zeitpunkt können Sie kleine Mengen trockenes Kätzchenfutter und frisches Wasser weglassen – eine Art ganztägiges Snackbuffet.

Wenn Ihr Kätzchen fünf bis sieben Wochen alt ist, sollte sie ihre gesamte Ernährung aus fester Nahrung beziehen. Der Entwöhnungsprozess ist vorbei-herzlichen Glückwunsch! – und Ihr Kätzchen ist bereit, zu anderen Abenteuern in der Entwicklung überzugehen, wobei ihre Ernährungsgrundlage fest verankert ist.,

Achten Sie darauf, ihr Kätzchenfutter während dieser ersten 12 Monate zu füttern, da sich Kätzchen während ihres ersten Jahres weiter entwickeln. Und wenn Sie Fragen zum Übergang Ihres Kätzchens zu fester Nahrung oder Bedenken hinsichtlich seines Fortschritts haben, zögern Sie nicht, Ihren Tierarzt zu konsultieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.