Durchschnittliche Bootsgeschwindigkeiten: Ponton, Kreuzer und Segelgeschwindigkeit Beispiele

Wie schnell ist ein Boot im Durchschnitt?

Ist ein Schnellboot die Ausnahme oder die Regel?

Welche Leistung können Sie realistisch vom durchschnittlichen Bootskauf erwarten?

Nun, diese Fragen können auf viele verschiedene Arten beantwortet werden.

Der schnellste Bootsgeschwindigkeitsrekord aller Zeiten war 317,6 MPH und wurde von einem Mann namens Ken Warby erreicht, der ein Schnellboot benutzte, das er the Spirit of Australia nannte., Um fair zu sein, als dieses Boot 1978 seinen Wassergeschwindigkeitsrekord aufstellte, wurde es nicht von einem Propeller, sondern von einem Düsentriebwerk angetrieben. Die meisten Boote fahren nicht ganz so schnell.

Motorboote, die in der Vergangenheit vor allem als Rum—Runner bekannt waren, oft Zigarettenboote genannt (aufgrund ihrer schlanken Form) oder heute einfach Go-Fast—Boote, können Geschwindigkeiten von bis zu 90 MPH mit relativer Leichtigkeit über ruhiges, flaches Wasser erreichen.,

Selbst das ist ziemlich viel schneller als die durchschnittliche Bootsgeschwindigkeit, und wenn Sie nicht über eine Karriere im Schmuggel nachdenken, ist es wahrscheinlich ziemlich viel schneller, als Sie sowieso über das Wasser reisen müssen.

Lassen Sie uns also über durchschnittliche Statistiken über die Geschwindigkeit von Freizeitbooten sprechen, die etwas praktischer sind.

Warum Boot die Geschwindigkeit kommt es an

Gehen schnell in ein Boot kann viel Spaß machen.

Der Genuss, der von der Geschwindigkeit kommt, ist ein großes Plus für adrenalin suchende Bootsfahrer. Und das ist ein Grund, warum es wichtig ist zu wissen, wie schnell ein Boot fährt.,

Es ist auch wichtig, die Bootsgeschwindigkeit zu berücksichtigen, wenn Sie ein Boot für Wasseraktivitäten bekommen. Denken Sie an die Arten von Aktivitäten, für die Ihr ideales Boot verwendet wird. Sie sollten sogar überlegen, ob Sie Ihr Boot in Höhenlagen leben oder genießen möchten.

Auch dann können die gewünschten Geschwindigkeiten variieren. Die beste Geschwindigkeit für eine Schleppaktivität wie Wasserski kann von 10 MPH bis 35 MPH variieren—die niedrigeren Geschwindigkeiten sind besser für jüngere Skifahrer und bestimmte Trick-Ski-Aktivitäten, und die höheren Geschwindigkeiten mehr für erfahrene Wasserskifahrer Slaloms oder Sprünge Abschluss.,

Wie Sie sehen können, benötigen einige actionliebende Bootsfahrer möglicherweise ein Fahrzeug mit viel Potenzial für Geschwindigkeit.

Der Fischer, der gerne langsam durch ruhiges Wasser Troll, auf der anderen Seite könnte gut genug mit einem Boot, das nur mit einer Höchstgeschwindigkeit von 15 MPH Kreuzfahrten entlang.

Wenn Sie Ihr Boot für lange Fahrten benutzen, ist es wichtig, Geschwindigkeit und Kraftstoffeffizienz auszugleichen.

Wie Sie Ihr Boot benutzen, sollte die idealen Durchschnitts-und Höchstgeschwindigkeit Bewertungen des Bootes informieren Sie letztlich kaufen.,

Suchen Sie nicht nur nach einem superschnellen Boot, das Sie vielleicht nie wirklich ausnutzen werden—was für eine Verschwendung das wäre!

Durchschnittliche Pontonboot-Geschwindigkeiten

Das zuverlässige, stabile Pontonboot kann viel schneller fahren, als viele Leute denken.

Die Geschwindigkeit von Pontonbooten kann unter den richtigen Bedingungen 30 MPH überschreiten, wobei einige Pontonboote dank größerer Motoren und großartiger Bedingungen sogar die 35 MPH-Marke erreichen.

Der G3 Suncatcher ponton boot mit einem 90 PS motor, zum beispiel, kann leicht gehen mehr als 30 MPH.,

Ein 20-Fuß-Bass-Buggy mit einem 60-PS-Motor wird dagegen nur etwa 15 Meilen pro Stunde fahren.

Eine mittlere Option in Bezug auf die Pontonbootgeschwindigkeit ist das 21-Fuß-Triton-Pontonboot mit einem 90-PS-Motor. Die Kombination aus Geschwindigkeit und Stärke dieses Bootes gibt ihm eine Höchstgeschwindigkeit von etwa 25 MPH, selbst wenn Sie ein paar Freunde an Bord haben, die es beschweren.

Durchschnittliche Cruisergeschwindigkeiten

Was Motorboote im Cruiser-Stil betrifft, die in der Preisklasse vieler amerikanischer Familien liegen, lassen Sie uns einige Optionen besprechen, die ein gutes Gefühl für die durchschnittliche Motorbootgeschwindigkeit vermitteln.,

Der Marlow-Pilot 32 hat eine relativ langsame Höchstgeschwindigkeit von 16 MPH, aber seine Reichweite bei moderaten Geschwindigkeiten ist das Bemerkenswertere an dem Schiff. Es kann mehr als 800 Meilen ohne erneutes Auftanken zurücklegen.

Wenn Sie ein Motorboot mit etwas mehr Geschwindigkeit wünschen, wie es der Sportfischer möglicherweise benötigt, sollten Sie die Statistiken der Sportyacht Pursuit SC 365i in Betracht ziehen, die bei Höchstgeschwindigkeit nahe an 50 MPH herankommen kann und bequem im 30 MPH-Bereich fährt.,

Wenn Sie sich über die Geschwindigkeit eines größeren Motorboots wundern, eines, das für mehrtägige Reisen geeignet ist, fährt die 40-Fuß-Carver C40 Command Bridge problemlos mit 30 MPH entlang.

Durchschnittliche Segel Boot Geschwindigkeiten

die Meisten Menschen verwenden, Segelboote, da Sie genießen die Praxis, bei der Nutzung der wind, nicht, weil Sie erwarten, dass Sie gehen schnell.

Das durchschnittliche Kreuzfahrt-Segelboot, wie eine berühmte Insel Packet 420, wird mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit zwischen 8 und 12 MPH unter den meisten anständigen Umständen entlang segeln.,

Der Weltrekord eines Segelbootes ist mit etwas mehr als 75 MPH etwas schneller. Diese halsbrecherische Geschwindigkeit wurde von der Vestas Sailrocket 2 im Jahr 2012 erreicht.

Und nur für Ihr Interesse, haben Sie sich jemals gefragt, wie schnell Columbus Schiffe segelten? Jahrhunderts wahrscheinlich mit knapp 4 Knoten entlang fuhren, mit einer wahrscheinlichen Höchstgeschwindigkeit von 8 Knoten—das ist also irgendwo zwischen 4 und 9 MPH.

Durchschnittliche Bootsgeschwindigkeit und Kraftstoffverbrauch

Schnelles Fahren in einem Motorboot macht viel Spaß, kann aber auch sehr teuer sein.,

Um ein Bild von der direkten Beziehung der durchschnittlichen Bootsgeschwindigkeit zum verwendeten Kraftstoff zu erhalten, wählen wir als Beispiel das Motorboot Formula 240 Bowrider. Dieses erschwingliche, fähige 24-Fuß-Schnellboot ist ein beliebter Favorit für amerikanische Familien.

Bei einer gleichmäßigen Reisegeschwindigkeit von 7 MPH verbraucht der 240 Bowrider etwa 3 Gallonen Kraftstoff pro Stunde. Bei der doppelten Geschwindigkeit, um 15 MPH, es verbraucht mehr als die doppelte Menge an Kraftstoff, Brennen um 7 Gallonen pro Stunde.

Verdoppeln Sie diese Geschwindigkeit erneut und das Boot verbraucht 11 Gallonen Kraftstoff bei etwa 30 MPH—und der Bowrider kann weit über 45 MPH fahren.,

Viele Motorboote bieten eine relative Kraftstoffeffizienz bei mittleren Geschwindigkeiten, so dass ein Puttern mit nur wenigen Meilen pro Stunde für Kraftstoffeinsparungen nicht erforderlich ist. Sie können zu einem angenehmen Preis fahren und trotzdem Kraftstoff sparen.

Gesetze zur Bootsgeschwindigkeit

Es ist im Allgemeinen ziemlich einfach, das Tempolimit herauszufinden, wenn Sie auf einer Straße fahren. Alles, was Sie tun müssen, ist nach dem geposteten Tempolimit-Zeichen zu suchen. Zu wissen, Boot Geschwindigkeit Vorschriften Gesetze ist ein bisschen schwieriger.,

Die Grenzwerte werden nicht immer veröffentlicht und können sich aufgrund einer Vielzahl von Faktoren ändern, einschließlich der Art der Wasserstraße, der Zeit, des Bootstyps und mehr.

Und darüber hinaus ist ein Tempolimit für Boote selten eine bestimmte Zahl.

Sobald Sie auf dem offenen Wasser eines Meeres, Ozeans oder großen Sees unterwegs sind, können Sie mit Sicherheit davon ausgehen, dass Sie Ihr Boot bis zu seiner Höchstgeschwindigkeit bringen können, vorausgesetzt, Sie können sehen, dass der Weg vor Ihnen sicher und klar ist.

Näher am Ufer, an einem Fluss, in der Bucht oder in anderen solchen Gebieten muss man etwas vorsichtiger sein.,

Im Allgemeinen müssen Sie auf die „No Wake Zone“ achten, die an vielen Orten durchgesetzt wird, einschließlich in der Nähe von Docks, Jachthäfen, in Kanälen und in Ufernähe in vielen Fällen. Um in Übereinstimmung mit einer No-Wake-Zone-Regel zu bleiben, muss ein Boot langsam genug fahren, dass es keine Schwellung erzeugt, die groß genug ist, um andere in der Umgebung zu bedrohen (einschließlich anderer Bootsfahrer, Schwimmer, Tiere usw.).

Die meisten Motorboote erzeugen eine spürbare wake bei geschwindigkeiten größer als 5 MPH. So kann das Navigieren durch eine Wake-Free-Zone eine Übung in Geduld sein., Aber die Regeln in Bezug auf die Bootsgeschwindigkeit wurden entwickelt, um alle Menschen auf dem Wasser sicher zu halten, von der Familie, die eine Reise in ihrer Vergnügungsyacht genießt, bis zum Fischer, der eine Linie von seinem Sit on Top Kajak wirft.

Beachten Sie diese Überlegungen, wenn Sie Ihr Boot auswählen und es für eine Drehung herausnehmen, um seine volle Geschwindigkeit zu testen.

Teilt 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.